Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Kann ein Grafiktablet auch zum Schreiben genutzt werden?

Trust GrafiktablettsWer ohnehin ein Grafiktablet nutzt und besitzt, stellt sich sicherlich irgendwann die Frage, was er damit alles anstellen kann. Selbstverständlich ist es primär die Aufgabe von einem Grafiktablet, damit die besten Grafiken und Zeichnungen zu erstellen. Wie sieht es allerdings in Situationen aus, in denen es wichtig ist, sich Notizen zu machen? Ist es tatsächlich möglich, auf dem Grafiktablet auch zu schreiben? Wie funktioniert das?

Der ideale Alleskönner

Kann ein Grafiktablet auch zum Schreiben genutzt werden?Ein gutes Grafiktablet der neuesten Generation ist tatsächlich dafür geschaffen, Handschrift zu erkennen. Deshalb ist es möglich, dass Grafiktablet auch während einer Vorlesung als Student zu nutzen, um sich Notizen zu machen.

» Mehr Informationen

Nicht nur dass Grafiktablet selbst, sondern auch die Software und der Stift sind ausschlaggebend dafür, wie gut die Notizen erkannt werden. Viele Menschen lieben es, handschriftliche Notizen zu machen. Das kann auch mit einem guten Grafiktablet funktionieren.

Vorher recherchieren: Bevor man in Erwägung zieht, ein Tablet zu kaufen, mit dem sowohl Grafiken und aufwändige Zeichnungen, als auch handschriftliche Notizen und Spracherkennung möglich sind, sollte man eine Recherche machen. Als Erstes gilt es zu entscheiden, ob es sich um ein Grafiktablett handeln soll, das alleine mit dem Display funktioniert oder ob ein zusätzliches Pad mit Stift benutzt werden soll. Außerdem ist es sinnvoll, sich Referenzen in Bezug auf Treiber und Software anzusehen, bevor gekauft wird.

Gut für die Umwelt

Dort, wo vorher noch Bleistift und Papier nötig waren, wird heutzutage schon oftmals nur noch ein Grafiktablet eingesetzt. Das Grafiktablet ist ein wahrer Alleskönner, denn wer es beherrscht, kann zwischen den unterschiedlichsten Funktionen auswählen. Ein gutes Grafiktablet zeichnet sich dadurch aus, dass es tatsächlich verwendet werden kann wie Papier und Bleistift. So lässt sich auch die Umwelt maßgeblich schonen. Man stelle sich vor, dass nur 50 % aller Menschen, die normalerweise Ihre handschriftlichen Notizen auf Papier notieren würden, auf ein Grafiktablet umsteigen. In dem Fall müssen weder Stifte noch Papier gekauft werden, was wiederum der Umwelt immens zugutekommt. Jeder weiß, dass Papier aus dem Holz von Bäumen gefertigt wird, dasselbe gilt für die Bleistifte.

» Mehr Informationen

Alte Gewohnheiten

Viele spielen aus unterschiedlichsten Gründen mit dem Gedanken, auf ein Grafiktablet umzusteigen. Skepsis zeigt sich nur dann, wenn man nicht genau weiß, welches Grafiktablet es sein soll. Wenn es sich tatsächlich um ein sehr hochwertiges und modernes Exemplar der neuesten und besten Marke handelt, kann man damit mittlerweile so gut wie alles umsetzen. Die Frage ist nur, ob sich die alten Gewohnheiten tatsächlich umlegen lassen? Wer jahrzehntelang mit Bleistift auf Papier Notizen gemacht hat und entsprechend handschriftlich unterwegs war, benötigt einiges an Geduld, um sich selbst auf das Grafiktablet umzustellen. Die Möglichkeiten mit diesem neuen Medium sind schier endlos.

Eine ganz persönliche Sache

Handschriftliche Notizen zu machen, ist für die Meisten eine sehr persönliche Aufgabe. Über das Papier können die Gedanken regelrecht fließen. Der Prozess ist bei vielen stark verinnerlicht. Daher ist es heute oftmals nötig, die handgeschriebenen Worte auf eine digitale Plattform zu übertragen. Besteht hier ein Widerspruch? Es gibt keinen Widerspruch, sofern man sich der modernen Technik bedient. Die altmodischen Handschriften können genauso weiter Bestand haben. Mittlerweile wirken auch die neuen Tablets nicht mehr ganz so einschüchternd, als noch vor zehn Jahren.

Arbeitsersparnis

Weil es mit einem Grafiktablet möglich ist, Grafiken zu erstellen und gleichzeitig handschriftliche Notizen zu machen, ist das ein immenser Vorteil, denn dadurch spart man sich jede Menge Arbeit. Man stelle sich vor, dass eine handschriftlich geschriebene Geschichte in ein Textformat und Dokument übertragen werden muss. In diesem Fall wird alles noch einmal abgetippt. Wie schön, dass ein Grafiktablet das sofort erledigen kann. So fällt die Verwendung des physischen Notizbuchs gleich weg und alles läuft nur noch digital.

Immer und überall dabei

Ein gutes Grafiktablet, das als wahrer Alleskönner gilt, kann leicht verstaut und transportiert werden. Außerdem ist der Zugriff immer gewährleistet. Wer seine handschriftlichen Notizen teilen möchte, kann das natürlich auch mithilfe des Grafiktablets tun. Eine Internetverbindung reicht dafür völlig aus.

Tablet und Stift ersetzen Stift und Papier

Wer kreativ arbeitet, freut sich über die Möglichkeit, zu jeder Zeit und an jedem Ort die Gedanken festhalten zu können. Das ist mit einem Grafiktablet möglich. Entweder sind es Notizen, Zeichnungen oder andere Grafiken, die jederzeit gespeichert werden können. Mit dem besonderen Stift lassen sich sogar die kleinsten Feinheiten ausarbeiten. Beschreibungen und Notizen sind per Mausklick möglich, die persönliche Note geht aber nicht verloren.

Nicht handschriftliche Lösungen

Wenn es das Ziel ist, auf dem Tablet zu schreiben, wie zum Beispiel mit Microsoft Word auf dem PC, gibt es auch entsprechende Programme und Apps, die auf das Tablet heruntergeladen werden. Ein Grafiktablet ist zwar primär für das Erstellen von Grafiken und Zeichnungen gemacht, trotzdem ist es möglich, alles individuell einzustellen. Es gibt beispielsweise auch Programme, die auf dem Grafiktablet installiert werden, die mithilfe von Diktaten sozusagen die Sprache in Text umwandeln. Somit ist es gar nicht nötig, eine Tastatur zu nutzen oder zu tippen, wenn das Grafiktablet für Texte verwendet werden soll.

» Mehr Informationen

Programme für die Spracherkennung:

Dragon Naturally Speaking Voice Pro Microsoft Dictate
Speak a Message Eigene Spracherkennung von Android App Dragon Dictation

Tipp: Wer beispielsweise ein Smartphone dabei hat, kann diese nützliche App direkt auf das Smartphone laden und sie mit dem Grafiktablet beispielsweise per Bluetooth kombinieren. Das Smartphone funktioniert dann wie ein Mikrofon, während das Programm dafür sorgt, dass das Diktat in Text umgewandelt wird. Dieser Prozess findet dann auf dem Grafiktablet statt.

Wenn das Grafiktablet zum Schreiben genutzt wird, ergeben sich folgende Vorteile und Nachteile:

  • alles mit einem Gerät erledigen
  • spart Stift und Papier
  • schont die Umwelt
  • digitale Übertragungen sind kein Problem
  • keine Übertragungen von Papier auf PC nötig
  • Einstellungen können aufwändig sein
  • gute Programme kosten mehr Geld
  • Prozessor des Grafiktablet muss hochwertig sein

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen