Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

So verlängern Sie die Lebensdauer des Akkus Ihres Grafiktabletts

AEDU GrafiktablettsGrafiktabletts sind eine enorme Bereicherung für alle kreativ tätigen Menschen und vereinfachen das Erstellen und Bearbeiten digitaler Grafiken. Daher sollten Sie auch immer gut gepflegt werden. Ein Grafiktablett mit Display ist dabei ganz besonders von einem leistungsstarken Akku abhängig. Denn viele Modelle sind dafür konzipiert, mobil einsetzbar zu sein und können unabhängig von einem Laptop oder PC benutzt werden. Ein frühzeitiges Herunterfahren aufgrund fehlender Akkuleistung kann zum Verlust von Daten führen. Um die Lebensdauer des Akkus zu schützen und zu verlängern, sollten Sie einige Tipps beachten. So können Sie lange darauf vertrauen, dass Sie auch unterwegs zuverlässig an Ihren Bildern und Grafiken arbeiten können.

Was ist der optimale Ladezustand?

So verlängern Sie die Lebensdauer des Akkus Ihres GrafiktablettsHin und wieder liest man den Tipp, dass ein Akku vor dem Aufladen möglichst vollständig entleert sein sollte. Sonst würde er durch den Memory-Effekt schnell an Kapazität verlieren. Dies tritt jedoch nur bei älteren Nickel-Cadmium-Akkus auf. Bei vielen neueren Akkus, wie zum Beispiel den Lithium-Ionen-Akkus, trifft dagegen das Gegenteil zu. Sie profitieren davon, wenn sie schon vor einer vollständigen Entleerung wieder ans Ladekabel angeschlossen werden. Auch eine hohe Ladungsmenge über eine lange Zeit kann die Kapazität des Akkus verringern. So etwas tritt zum Beispiel auf, wenn die Geräte über Nacht aufgeladen werden und dann in vollem Ladungszustand über längeren Zeitraum am Ladekabel hängen. Daher sollten Sie Ihr Grafiktablett vom Ladekabel nehmen, sobald es ausreichend aufgeladen wurde.

» Mehr Informationen

Der optimale Ladungszustand eines Akkus liegt meistens zwischen 30 und 70 Prozent. Hier können tatsächlich auch kürzere und dafür häufigere Ladezeiten helfen. Denn anders als oft empfohlen, können neuere Akkus auch solch ein Ladeverhalten gut vertragen.

Tipp: Hält man damit den Akku im entsprechenden Bereich zwischen 30 und 70 Prozent, können kurze Ladungszeiten im Gegenteil sogar die Lebensdauer eines Akkus verlängern. Dies gilt auch schon für den allerersten Ladevorgang nach dem Kauf Ihres Grafiktabletts.

Das richtige Netzteil

An einigen Stellen wird empfohlen, immer nur das mitgelieferte Ladekabel für das Aufladen eines Gerätes zu nutzen. Angeblich können die Akkus durch den Gebrauch eines anderen Netzteiles Schaden nehmen. In den meisten Fällen ist es jedoch auch möglich, ein Ladekabel zu nutzen, das nicht zum Lieferumfang gehört hat. Häufig kontrolliert die vorgeschaltete Ladeelektronik das Aufladen und lässt nur einen ganz bestimmten Stromfluss zu, der dem Grafiktablett und seinem Akku nicht schadet. Im Zweifelsfall sollten Sie sich jedoch immer an die Empfehlungen des Herstellers halten. Diese finden Sie in der Gebrauchsanweisung oder auf der Internetseite des Herstellers.

» Mehr Informationen
Tipp Hinweise

Die optimale Temperatur

Auch die Temperatur hat einen starken Einfluss auf einen Akku. Generell sollte die Betriebstemperatur zwischen 10 und 35 °C liegen. Achten Sie vor allem darauf, dass Ihr Grafiktablett im Betrieb nicht zu sehr aufheizt. Es sollte nicht auf einer stark isolierenden Unterlage, wie zum Beispiel einer Decke oder einem Kissen, liegen. Außerdem sollten Sie ihr Grafiktablett auch nicht direkt in der Sonne liegen lassen, oder im Sommer in einem aufgeheizten Auto. Auch ein dauerhaftes Aufladen kann den Akku überhitzen lassen. Entfernen Sie also das Ladekabel, sobald der gewünschte Ladezustand erreicht wurde.

Tipp: Zusätzlich sollten Sie darauf achten, Taschen oder Hüllen beim Ladezustand zu entfernen. Durch diese Hüllen kann sich Ihr Grafiktablett beim Ladezustand stark aufheizen und der Akku kann beschädigt werden. Daher sollten Sie vorsorglich die Hülle entfernen oder zumindest während des Ladevorgangs regelmäßig die Temperatur überprüfen.

Die optimale Lagerung bei längerer Nutzungspause

Wenn Sie Ihr Grafiktablett über einen längeren Zeitraum nicht nutzen wollen, sollten Sie auch auf einige Dinge achten. Grundsätzlich gelten dieselben Tipps, wie sie schon zuvor beschrieben wurden. Bringen Sie den Akku am besten auf einen Ladungszustand von 40 bis 60 Prozent und schalten Sie das Gerät aus. So wird sich der Ladezustand des Akkus länger in einem optimalen Bereich halten können. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass das Gerät bei einer Temperatur zwischen 0 und 15 Grad gelagert wird. Wenn die Nutzungspause einen sehr langen Zeitraum umfasst, sollte der Akku möglichst ausgebaut werden. Dies gilt natürlich nicht für Grafiktabletts mit einem fest eingebauten Akku. Überprüfen Sie den Ladezustand des Akkus spätestens nach zwei Monaten, damit Sie im Zweifelsfall wieder für einen optimalen Ladezustand sorgen können.

Fazit – wichtige Tipps für eine lange Lebensdauer

Wie bereits dargestellt, ist der Akku eines Grafiktabletts mit Display zentral für die mobile Nutzung unabhängig von einem Laptop oder PC. Ein richtiger Umgang mit dem Grafiktablett kann aber für eine möglichst lange Lebensdauer des Akkus sorgen. Hier sind noch einmal die wichtigsten Tipps übersichtlich aufgelistet:

» Mehr Informationen
  • Schalten Sie Ihr Grafiktablett während des Aufladens möglichst aus.
  • Lassen Sie Ihr Grafiktablett nicht über längere Zeit am Ladekabel.
  • Entfernen Sie beim Laden des Grafiktabletts die Hülle oder Tasche.
  • Halten Sie den Ladezustand möglichst zwischen 30 und 70 Prozent.
  • Achten Sie darauf, dass die Betriebstemperatur zwischen 10 und 35 Grad liegt.
  • Lagern Sie den Akku Ihres Grafiktabletts bei längerer Nutzungspause mit einem Ladezustand von 40 bis 60 Prozent und bei 0 bis 15 Grad Celsius. Schalten Sie es dabei aus.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen