Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Wie groß muss ein Grafiktablett sein?

Intey GrafiktablettsEin Grafiktablett ist ein wunderbares Werkzeug für die Arbeit mit digitalen Grafiken und Kunstwerken. Viele Künstler arbeiten inzwischen ganz häufig mit diesen Geräten. Bilder und Grafiken können mit ihnen sehr einfach bearbeitet werden und sind direkt auf dem PC verfügbar. Aber Grafiktabletts lassen sich nicht nur für den kreativen Berufsalltag nutzen, sondern auch für die private Anwendung. Durch diese breite Vielfalt an Verwendungszwecken gibt es auch eine große Auswahl an unterschiedlichen Varianten. Neben den technischen Feinheiten sollten Sie sich zunächst auch Gedanken darüber machen, wie groß ihr Gerät sein sollte. Denn das optimale Format wird von verschiedenen Kriterien beeinflusst. Dazu gehören zum Beispiel die Größe und Auflösung des Computerbildschirmes, der genaue Anwendungsbereich, der eigene Zeichenstil und der frei verfügbare Platz auf Ihrem Schreibtisch.

Welche Größen gibt es?

Wie groß muss ein Grafiktablett sein?Die Bandbreite an verschieden großen Grafiktabletts ist sehr groß. Am weitesten verbreitet sind Größen zwischen DIN A6 bis DIN A3. Es gibt jedoch auch noch größere Grafiktabletts. Man muss jedoch anmerken, dass die DIN-Normen nicht genau den Formaten der Geräte entsprechen. In Beschreibungen und Vergleichen wird jedoch immer die DIN-Größe angegeben, der die aktive Zeichenfläche in etwa entspricht. So können Sie sich direkt ein Bild von den ungefähren Abmessungen machen.

» Mehr Informationen

Bei der Betrachtung der Größe eines Grafiktabletts sollte man immer auch im Blick haben, dass so ein Gerät nicht nur aus der eigentlichen Zeichenfläche besteht. Dazu kommt immer auch ein mehr oder weniger großer Rahmen. Bei manchen Modellen sind in dieser Fläche noch diverse Bedienelemente untergebracht.

Der augenscheinlichste Unterschied zwischen den verschiedenen Größen bei Grafiktabletts ist der Preis. Tendenziell werden die Geräte mit steigendem Format auch immer teurer. Für den zweiten wichtigen Unterschied sollte man die grundlegende Funktionsweise eines Grafiktabletts verstehen. Die Zeichenfläche eines solchen Geräts bildet den gesamten Computerbildschirm ab. Das heißt, dass jeder Punkt auf dem Grafiktablett einem Bereich des Bildschirmes entspricht. Diese Funktion nennt man absolute Positionierung. Dadurch können Sie bei einem kleinen Grafiktablett jeden Bereich des Bildschirmes mit kleinen Handbewegungen erreichen. Allerdings ist das genaue Arbeiten an kleinen Bereichen schwieriger als bei größeren Modellen.

Welchen Einfluss hat die Größe und Auflösung des Computermonitors?

Es mag für den Laien nicht auf den ersten Blick ersichtlich sein, aber bei der Auswahl des passenden Grafiktabletts spielt auch die Größe und die Auflösung Ihres Computerbildschirms eine wesentliche Rolle. Wenn das Grafiktablett genauso groß ist wie der Bildschirm, dann werden die Handbewegungen eins zu eins übertragen. Das heißt, dass die Hand genau die Strecke zurücklegen muss, die der erzeugte Strich am Bildschirm lang ist. Das kann einen Vorteil darstellen, da so eine sehr intuitive Benutzung möglich ist.

» Mehr Informationen

Allerdings gibt es auch die Möglichkeit ein Grafiktablett zu benutzen das kleiner oder größer als der Bildschirm ist. Wenn das Grafiktablett kleiner ist, ergibt sich der Vorteil, dass die Wege der Hand bei der Bedienung kürzer werden. Daher ist ein durchaus schnelleres Arbeiten möglich. Allerdings kann eine solche Kombination auch einen Nachteil darstellen, da in den meisten Fällen die Präzision bei der Benutzung leidet.

Der Anwendungsbereich ist entscheidend

Die Ansprüche an die Größe eines Grafiktabletts unterscheiden sich je nach Anwendungsbereich sehr.

» Mehr Informationen
Anwendungsbereich Hinweise
digitale Zeichnungen Wer digitale Zeichnungen erstellen möchte, der wird wahrscheinlich eher auf ein großes Grafiktablett setzen. Hier sind ausladende und schwungvolle Zeichenbewegungen einfach möglich. Auch kleinere präzise Bearbeitungen werden vereinfacht.
Notizen und kleine Skizzen Aber auch ein kleines Grafiktablett kann unter Umständen die richtige Wahl sein. Wenn Sie nur ab und zu eine handschriftliche Unterschrift setzen, oder kleine Skizzen erstellen möchten, können Sie mit einer kleinen Größe richtig liegen. Gerade für den gelegentlichen Gebrauch kann ein kleines Grafiktablett richtig sein, da es zwischen den Einsätzen schnell und einfach verstaut werden kann. Auch für die digitale Fotobearbeitung kann ein kleines Format ausreichend sein.

Wie wird der Arm beim Zeichnen bewegt?

Ihr ganz individueller Zeichenstil ist ein sehr wichtiges Kriterium für die Auswahl des richtigen Grafiktabletts. Einige Künstler bewegen beim Zeichnen häufig den ganzen Arm und neigen zu großen und ausladenden Bewegungen. Andere Kreative arbeiten eher aus dem Handgelenk heraus und halten den Unterarm still.

» Mehr Informationen

Hinweis: Hier ist relativ klar ersichtlich, dass die Künstler, die zu großen Bewegungen neigen, auch eher auf ein größeres Format eines Grafiktabletts setzten sollten. Bei einer kleineren Zeichenfläche könnten sie sich schnell auf unangenehme Weise eingeschränkt fühlen. Ein Künstler, der mehr aus dem Handgelenk arbeitet, fühlt sich dagegen unter Umständen auf einer großen Zeichenfläche verloren.

Wie viel Platz ist auf dem Schreibtisch vorhanden?

Eine weitere wichtige Frage ist auch die nach der freien Fläche, die Sie auf dem heimischen Schreibtisch für das Grafiktablett über haben. Die reine Zeichenfläche des Grafiktabletts ist oft noch von einem mehr oder weniger breiten Rand umgeben. Bei einigen Modellen finden sich hier auch noch diverse Bedienelemente. So kann unter Umständen ein nicht unerheblicher Platzbedarf für das Gerät zusammen kommen.

» Mehr Informationen

Der Arbeitsplatz sollte so viel freie Fläche bieten, dass vor dem Computerbildschirm das Grafiktablett und die Tastatur Platz finden können. So können Sie die Tastatur vor dem Grafiktablett positionieren, wenn es nicht benötigt wird. Eventuell können Sie die Tastatur auch auf dem Grafiktablett unterbringen, wenn Sie zwischen die beiden Geräte ein Mikrofasertuch oder etwa ähnliches legen.

Bei der Arbeit mit dem Grafiktablett kann es allerdings auch hilfreich sein, die Tastatur in erreichbarer Nähe direkt hinter dem Grafiktablett zu positionieren. So können Sie einfach auf verschiedene Tastaturkürzel zurückgreifen. Es ist aber auch möglich, die Tastatur links oder rechts neben dem Grafiktablett aufzustellen. Auch so können Sie schnell zwischen den beiden Geräten hin-und herwechseln.

Übrigens: Wenn das Grafiktablett zu groß für den Arbeitsplatz ist, kann es dazu führen, dass Sie es vor dem Gebrauch aufstellen und hinterher wieder weg räumen müssen. Dadurch werden die Nutzungsmöglichkeiten enorm eingeschränkt, da eine solche Aktion für Kleinigkeiten sicherlich eher vermieden wird.

Fazit – Ausprobieren kann die Lösung bringen

Die ideale Größe eines Grafiktabletts hängt von einer Vielzahl unterschiedlicher Variablen ab. Darunter spielen zum Beispiel der Platzbedarf, der Anwendungsbereich, das finanzielle Budget und die Auflösung und Größe des Monitors eine Rolle. Am Allerwichtigsten sind jedoch die persönliche Vorliebe und die Zeichengewohnheiten. Hier kann es sehr hilfreich sein verschiedene Größen vor der Entscheidung zu bewerten. So kann man die Größe finden, die einen reibungslosen Arbeitsablauf unterstützt und ihn nicht behindert.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen