Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Grafiktablet mit anderem Gerät verbinden – geht das?

Genius GrafiktablettsManchmal ist es wünschenswert, das Grafiktablet mit einem anderen Gerät zu verbinden, wie zum Beispiel mit dem PC oder dem Fernseher. So lassen sich die Grafikarbeiten besser darstellen oder es ist damit möglich, Präsentationen zu erstellen. Wer zu Hause Probleme damit hat, das Grafiktablet mit einem anderen Gerät zu verbinden, kann einige Tipps und Tricks dafür nutzen.

Mit dem USB Anschluss

Grafiktablet mit anderem Gerät verbinden - geht das?Die meisten Geräte, sowie auch die typischen Grafiktablets verfügen über einen USB Anschluss. Dieser USB Anschluss ist mittlerweile eine universelle Verbindungsmöglichkeit geworden. Durch den USB Anschluss ist es unmöglich, das Grafiktablet sowohl an ein Fernsehgerät, als auch an einen Computer anzuschließen. Sogar das Smartphone lässt sich per USB Anschluss mit dem Grafiktablet verbinden. Der Vorteil von einem USB Anschluss ist ganz klar, dass die Übertragung über das Kabel direkt erfolgt, so dass es zu keinerlei Verzögerungen kommt. Es gibt auch drahtlose Möglichkeiten, wie zum Beispiel Bluetooth oder über das WLAN.

» Mehr Informationen

Hinweis: Manchmal ist das Funksignal allerdings schwach oder es besteht gar keine Möglichkeit, den WLAN Anschluss kabellos zu nutzen. In diesem Fall ist eine Kabelverbindung zwischen Grafiktablet und dem entsprechenden Gerät nötig.

Es gibt folgende Möglichkeiten, um das Grafiktablet per USB anzuschließen:

Drahtlosverbindung Verbindung über Kabel
  • WLAN
  • Bluetooth
  • MHL
  • SlimPort
  • Blitzkabel (iPhone oder iPad)

Welche Möglichkeit gewählt wird, ist sowohl vom Betriebssystem als auch vom Gerät selbst abhängig. Nicht jedes Grafiktablet funktioniert gleich. Außerdem stellt sich die Frage, ob der Bildschirm vom Grafiktablet gespiegelt werden soll oder ob generell eine Verbindung aufgebaut werden muss.

Mit dem MHL Kabel

Über das MHL Kabel lässt sich besonders einfach eine Verbindung mit dem PC oder dem Fernsehgerät herstellen. MHL steht für  Mobile-High-Definition-Link. Hier gilt es darauf zu achten, dass die Geräte auch kompatibel sind, wenn das Grafiktablet zum Beispiel an einen Projektor oder an einen Fernseher angeschlossen wird.

» Mehr Informationen

Folgendes wird für den Anschluss benötigt:

  • MHL-fähiges Telefon
  • USB t0 HDMI MHL Adapter oder Kabel
  • Display mit HDMI-Eingang
  • HDMI Kabel
  • Stromkabel

Der Adapter benötigt Strom. Dafür wird entweder der USB Anschluss oder eine externe Quelle genutzt.

Mit dem SlimPort

Eine weitere Alternative ist es, ein SlimPort Kabel zu nutzen, um das Grafiktablet mit dem Fernseher oder mit dem PC zu verbinden. MHL ist auf HDMI Videoausgaben beschränkt, während Signale über SlimPort weitere Formate übertragen können, wie zum Beispiel folgende:

» Mehr Informationen
  • VGA
  • DisplayPort
  • DI
  • HDMI

Folgendes wird benötigt, um das Grafiktablet mit einem SlimPort Adapter an den Fernseher anzuschließen:

  • kompatibles Grafiktablet
  • SlimPort Adapter oder Kabel
  • Videokabel, zum Beispiel VGA, DisplayPort, DVI oder HDMI

Anschluss mit USB Kabel

Eine weitere Methode ist es, das Grafiktablet direkt per USB Kabel an den Fernseher anzuschließen. Dafür ist nur ein USB Kabel nötig. Voraussetzung ist hierbei die Kompatibilität des Grafiktablets.

» Mehr Informationen

Sie können den Bildschirm vom Grafiktablet entweder spiegeln oder die Dateien anzeigen, wie zum Beispiel die Bilder und Grafiken. Es ist allerdings Voraussetzung, dass der Fernseher, bzw. der Projektor oder der Monitor, damit auch kompatibel ist. Die USB Anschlussvariante ist von allen Möglichkeiten die einfachste.

Eine Übertragung mit dem USB Kabel ist möglich, wenn der Monitor oder der Fernseher einen USB Eingang hat. Somit können die Dateien, wie zum Beispiel die Grafiken des Grafiktablets, angezeigt werden. Weil es sehr viele unterschiedliche Grafiktablets gibt, sind auch die Alternativen entsprechend umfangreich, wenn ein digitales Bild auf dem Computerbildschirm oder auf den Fernseher übertragen werden soll. Um eine erfolgreiche Übertragung auf den PC zu gewährleisten, müssen oft spezielle Treiber heruntergeladen werden. Anschließend ist es ohne Aufwand möglich, eine Übertragung zu starten.

Übertragungen auf den Computer: Wenn Sie die Inhalte von einem Grafiktablet per USB Kabel auf den Computer übertragen wollen, ist es eventuell zunächst nötig, eine aktive Antivirensoftware auf dem Computer einzurichten. Nur so kann eine stabile Installation erfolgen. Die meisten Grafiktablets beinhalten ohnehin ein beigelegtes USB Kabel. Mit diesem USB Kabel werden das Grafiktablet und der Computer verbunden. Dasselbe gilt übrigens auch für den Laptop. Nun ist es wichtig, den richtigen Treiber sowohl auf das Grafiktablet, als auch auf den PC oder Laptop herunterzuladen. Der jeweilige Grafiktablethersteller bietet dafür die nötigen Informationen. Meist ist der passende Treiber direkt auf der Webseite als Download verfügbar.

Vorteile kabellose Übertragung der Dateien:

  • Bequemlichkeit – Zugriff von überall
  • Mobilität
  • erweiterbar

Nachteile kabellose Übertragung der Dateien:

  • Schwachstellen bei Sicherheit
  • Distanz und Reichweite eher niedrig
  • manchmal instabil
  • nicht so schnell wie per Kabel

Grafiktablet mit dem Smartphone verbinden

Wenn WLAN verfügbar ist, ist es besonders einfach, das Modell zum Beispiel mit dem Smartphone zu verbinden. Dafür müssen beide Geräte im selben WLAN angemeldet sein. Normalerweise sucht das entsprechende Gerät automatisch nach einem anderen kompatiblen Gerät. Alternativ kann auch über die Methode Bluetooth eine kabellose Übertragung zwischen Grafiktablet und Smartphone erfolgen.

» Mehr Informationen

Eine Verbindung mit Bluetooth herstellen

Die Variante mit Bluetooth eignet sich dann, wenn die Distanz zwischen beiden Geräten relativ kurz ist. So ist es gar nicht nötig, das Grafiktablet per Kabel anzuschließen. Die Übertragung erfolgt per Funk. Es können sowohl Sprachdateien, als auch Audiodateien und Videodateien übertragen werden. Wer mag, kann auch zwei Grafiktablets und ein Smartphone miteinander verbinden oder entsprechend variieren, was die Anzahl der Geräte betrifft. Die Funktion Bluetooth muss bei allen Geräten aktiviert werden, damit der Pairing Vorgang funktionieren kann. Auf dem Smartphone gibt es unter den Einstellungen eine Liste der verfügbaren Geräte im Menüpunkt namens Bluetooth. Dasselbe gilt für das Grafiktablet. Bevor eine Übertragung mithilfe von Bluetooth erfolgen kann, müssen die Geräte gegenseitig bestätigt werden.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (25 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen