Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Tablets für Kinder – moderner Spielspaß mit Lerneffekt

Tablets für KinderPC, Smartphone und Tablets werden immer beliebter. Nicht nur bei den Erwachsenen sind derartige Geräte fast täglich im Einsatz, sondern auch die Kleinen eifern ihren Eltern schon nach. Damit bei der Nutzung alles gut läuft, hat sich die Industrie einen besonderen Verkaufsschlager einfallen lassen: Das Tablet für Kinder. Ob zum Lernen, Zeichnen, Malen oder Spielen – für die altersgerechte Anwendung muss man das Gerät für Kinder einrichten. Ein Tablet für Kinder Test (hierbei handelt es sich um eine Auswertung aller wichtigen Details bezüglich des Themas und nicht um einen eigens durchgeführten Test ) zeigt deutlich, was beachtet werden muss.

Tablet für Kinder Test 2018

Das macht ein gutes Tablet für Kinder aus

Tablets für KinderBei der Wahl eines Tablets für ein Kind, muss genau auf das Alter des Sprösslings geachtet werden. Ein Jugendlicher von 15 Jahren kann sicherlich schon besser mit dem Gerät und dessen Inhalte umgehen als ein Kind von 3 Jahren. Folgende Kriterien müssen beachtet werden:

  • Schutzhülle
  • Display
  • Internet
  • Apps
  • Speicherplatz
  • Akkulaufzeit
  • Accounts
  • Bewertungen

Mehr darüber erfahren Sie in der folgenden Übersicht:

Kategorie Informationen
Die Schutzhülle Die Schutzhülle ist eines der wichtigsten Kriterien, da der Preis für das Gerät je nach Hersteller und Anwendungen etwas höher ausfallen kann, sollte das Tablett gut vor stürzen geschützt werden. Ein dicker Rand aus Silikon ist deshalb ein absolutes muss. Des Weiteren empfiehlt es sich das Display mit einer speziellen selbstklebenden Folie vor Rissen sowie Kratzern zu schützen.
Das Display Auf einem zu kleinen Display ist nicht nur die Bedienung schwierig, sondern es beansprucht auch sehr die Augen. Die ideale Größe liegt bei 10 Zoll. Alternativ kann auch ein Produkt mit 7 Zoll Bildflächendiagonale gewählt werden.
Das Internet Beim Internetzugriff gilt es je nach Altersklasse des Kindes verschiedene Kriterien zu beachten. Während Vorschulkinder von 4 Jahren oder 5 Jahren keinen Zugriff haben sollten, sind die Eltern nicht vor Ort, kann ab einem alter von 7 Jahren beziehungsweise mit einem Tablet für Kinder ab 8 bereits erste Erfahrungen im World Wide Web gesammelt werden. Für den sicheren Umgang können nicht jugendfreie Websites gesperrt beziehungsweise ausschließlich auf vorinstallierte Links zugegriffen werden. Eine WLAN Anbindung sollte auf jeden Fall bestehen.
Die Apps Je nachdem, ob es sich um ein Grafiktablett für Kinder, ein Zeichentablett für Kinder oder ein Lerntablet handelt, werden unterschiedliche Apps verfügbar sein. Bei einem Tablets für Kinder Vergleich sollte die Vielfalt an möglichen Applikationen im Auge behalten werden, sodass die Kleinen möglichst lange Freude am Gerät haben.
Der Speicherplatz Ab 9 Jahre beziehungsweise 10 Jahre ist ein möglichst großer Speicherplatz von Vorteil, denn viele Schulen beginnen bereits in dieser Altersklasse mit Hausaufgaben am Tablets. Einige Schulen haben zudem Apps, um die Kinder zum Lesen oder Rechnen zu motivieren.
Die Akkulaufzeit Der Akku sollte eine möglichst lange Laufzeit haben, um das Gerät beispielsweise auch unterwegs nutzen zu können. Besonders bei Fahrten in den Urlaub können die Kleinen so gut abgelenkt werden.
Die Accounts Mehrere Accounts erstellen zu können, ist bei Geschwisterkindern eine tolle Sache. So kann jedes Kind eigene Applikationen zum Malen, Zeichnen, Spielen und Lernen verwenden, die für die jeweilige Altersgruppe geeignet sind.
Die Bewertungen Bewertungen können bei der Einschätzung des Tablets in einem eigens durchgeführten Tablets für Kinder Vergleich sehr helfen. Andere Eltern haben unter Umständen wertvolle Tipps beziehungsweise Erfahrungen bei einem Tablet für Kinder Test machen können. Besonders bei noch unbekannten Marken ist dies oftmals eine große Stütze.

Neben den oben genannten Kriterien ist je nach Art des Tablets Zusatzmaterial notwendig. Im Großen und Ganzen kann gewählt werden zwischen einem normalen Grafiktablett, einem Zeichentablet mit Stift oder einem Lerntablet.

Art des Tablets Merkmale
Grafiktablet In führenden Tablet für Kinder Tests wird diese Bezeichnung für ein gängiges Gerät mit vielen Gebrauchsmöglichkeiten bezeichnet. Sowohl Apps zum Lernen, als auch zum Spielen können auf ein Grafiktablett geladen werden. Ein vtech Tablet für Kinder oder auch ein Odys Tablet für Kinder sind in dieser Kategorie besonders empfehlenswert.
Zeichentablet Zum zeichnen wird das Tablet im Regelfall mit Stift geliefert. Dieser ist auf normalem Papier nicht sichtbar, sondern macht es ausschließlich auf dem Gerät möglich zu malen. Eine tolle Alternative zu normalen Stiften – vor allem für unterwegs.
Lerntablet Die Nutzung eines Lerntablets ist – wie der Name bereits vermuten lässt – auf das Lernen ausgelegt. Vorinstallierte Apps sind meist vorhanden, sodass die Kleinen sofort loslegen können. Meist handelt sich dabei um Geräte, die nur für eine bestimmte Altersklasse ausgelegt sind.

Der richtige Umgang mit einem Tablett für Kinder

Die richtige Anwendung muss gelernt sein. Da sich Kinder und Jugendliche schnell im Spiel verlieren und so die Zeit vergessen, ist es wichtig, dass die Nutzungsdauer klar begrenzt wird. Schlafstörungen sowie Konzentrationsschwächen können die Folgen einer zu langen Anwendung sein. Bei Grundschulkindern – so ein „Tablet ab 6 Test “ – ist eine tägliche Nutzung von 30 Minuten ein guter Richtwert. Ab einem Alter von 10 Jahren ist ein täglicher Gebrauch von etwa einer Stunde in Ordnung. Allerdings können diese Richtwerte stark variieren. Je nach Charakter und Reife des Kinder kann es so sein, dass ein „Tablet ab 8 Test “ bei den eigenen Sprösslingen eine wesentlich geringere Nutzungsdauer empfiehlt.

Wesentlich relevanter als die Dauer der Nutzung, ist für viele Experten die Art der Anwendungen. Recherchen für Hausaufgaben oder eine Kindersendung von Toggo, die im Internet angeschaut wird, können 30 Minuten schnell überschreiten. Auch für Lernspiele kann bei einem Tablet für Kinder ab 6 mehr Zeit in Anspruch genommen werden.

Bei der Installation von neuen Applikationen sollten die Erwachsenen immer ein Auge darauf haben, was die Kinder herunterladen. Im App Store werden Altersbeschränkungen bereits angegeben, die mit dem FSK auf DVDs vergleichbar sind. Der Austausch mit den Sprösslingen ist dabei zu empfehlen, damit die Kleinen verstehen, was und weshalb sie bestimmte Apps nicht nutzen dürfen. Zur Not sollten die Eltern immer die Spiele selbst bewerten, um die Inhalte besser einschätzen zu können.

Hinweis: Obwohl Lernspiele durchaus hilfreich für Kinder sein können, sollten sie keinesfalls überhand nehmen. Das Begreifen von Sachverhalten in der realen Welt ist der wichtigste Baustein in der Entwicklung Heranwachsender.

Das Einstellen eines Timers kann besonders hilfreich sein, um die Kleinen besser in die Schlafenszeit zu bringen. Eine Stunde vor dem Einschlafen sollte sich das Tablet für Kinder ab 6 Jahren selbst deaktivieren, sodass eine erholsame Nachtruhe eintreten kann. Zudem raten Kinderärzte und Fachleute von der Anwendung während des Essens ab, da ein Völlegefühl so wesentlich später eintritt und Fettleibigkeit bis hin zum gestörten Essverhalten die Konsequenz daraus sein kann.

Zusammenfassung vom Tablets für Kinder Test

Möchten Sie Tablets für Kinder kaufen, so empfiehlt sich ein gründlicher Test oder Vergleich der erhältlichen Geräte. Zur Auswahl stehen folgende Arten:

  • Allgemeines Grafikteablett für Kinder
  • Zeichentablett für Kinder
  • Lerntablett

Besonders begehrt ist dabei das vtech Tablet für Kinder oder auch das odys Tablet für Kinder. Aber auch andere Produkte von Media Markt, Saturn und Co. Können eine gute Alternative darstellen. Nach einem Preisvergleich im online Shop wie eBay können Sie auch ein sehr gutes Tablet für Kinder günstig kaufen.

Vor- und Nachteile eines Tablets für Kinder

Abschließend sollen nochmal die Vor- und Nachteile übersichtlich dargestellt werden:

  • Lernprogramme können bei der Entwicklung unterstützen
  • altersgerechte Einstellung (beispielsweise beim Tablet für Kinder ab 8 Jahren) möglich
  • oftmals auch Testsieger zu einem günstigen Preis im Angebot erhältlich
  • besonders robust
  • weniger Anwendungsmöglichkeiten als ein normales Tablet oder PC
  • oftmals eine geringe Leistung des Akkus
  • oftmals wird eine zu lange Nutzungsdauer gewährt, wodurch Konzentrationsschwächen, etc. eintreten können

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Welches Tablet eignet sich am besten zum Zeichnen
  2. Unterschied zwischen Digitizer und Display
  3. Anleitung: Stift für kapazitive Touchscreens selber bauen
  4. Welches Grafiktablett ist für Photoshop am besten geeignet?
  5. Grafiktablett-Stift funktioniert nicht – was tun?
  6. Grafiktablett wird nicht (mehr) erkannt – was hilft?
  7. Tablets für Kinder – moderner Spielspaß mit Lerneffekt
  8. Grafiktabletts mit Display – Ein absolutes Muss für Schule und Arbeit
  9. Vtech Grafiktabletts – die perfekte Art Kinder an Technik heranzuführen
  10. Genius Grafiktabletts – das Unternehmen für Hardware
  11. Odys Grafiktabletts – der Anbieter für eigenständige Tablets
  12. Trust Grafiktabletts – der Profi für Tastaturen und andere Hardware
  13. Intey Grafiktabletts – der Profi für Haushaltswaren
  14. Perixx Grafiktabletts – der Peripherie Hersteller
  15. Gaomon Grafiktabletts – der Grafiktablett-Anbieter aus China